12. Januar 2015

HKM-Aus für BSV im Viertelfinale

HKM – Die Futsal-Spielerinnen des UFC Münster besiegten bei ihrem ersten HKM-Auftritt im Finale den Landesligisten Gremmendorf. Der hatte zuvor schon den Titelverteidiger WSU Warendorf und den BSV aus dem Turnier geworfen.

BSV Team 1 überstand die Vorrunde als Gruppenerster, erwischte in der Zwischenrunde aber die Hammergruppe mit Vorjahressieger WSU, dem UFC und Ems Westbevern. Nach einer knappen Niederlage gegen den Regionalligisten WSU und einem Sieg gegen Wettbevern schlug die Schlichter-Truppe den UFC und marschierte als Gruppenzweiter in die Endrunde. Die Futsalerinnen des UFC losten nur knapp als bester Dritter aller Gruppen das Ticket für die Endrunde. Im Viertelfinale gegen den Landesligisten Gremmendorf scheiterte der BSV knapp im Neunmeterschießen – trotz einiger Traumparaden von Keeperin Nina Potthoff. 

BSV Team 2 schied in der Vorrunde aus. Die Ü30-Damen des BSV sicherten sich erneut den Turniersieg in ihrer Altersklasse. 

Nach 13 Jahren fand die HKM vorerst zum letzten Mal in der Beverhalle statt. Im kommenden Jahre ist Warendorf Austragungsort. Über 100 Helfern organisierten das Fußballhighlight. Hunderte von Zuschauern sorgten in der Halle für Stimmung. 

Der Bericht über den Finaltag von Karl-Heinz Kock in den Westfälischen Nachrichten vom 12. Januar 2015:
www.wn.de/Lokalsport/Ostbevern/1843757-13.-Hallenkreismeisterschaft-der-Frauen-in-Ostbevern-Neuling-laesst-Favoriten-hinter-sich