27. September 2015

0:1 gegen den Spitzenreiter aus Hauenhorst

Westfalenliga – Am siebten Spieltag verloren die Erste das Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Hauenhorst mit 0:1.

Als Außenseiter gingen die BSV Damen in das Spiel. Die Abwehr stand hinten sicher und ließ aus dem Spiel heraus wenig zu. In der Offensive konzentrierten sich die BSV Damen auf Konter, da die Hauenhorster Viererkette sehr hoch stand. In der 38. Minute ging Hauenhorst in Führung, weil ein Abpraller nach einem Freistoß nicht richtig geklärt werden konnte. Mit dem Rückstand gingen die BSV Damen auch in die Halbzeitpause. In der zweite Halbzeit ging das Spiel genau so weiter wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Die BSV Damen standen hinten sicher und spielten nach vorne weiter auf Konter. Einige Chancen konnten sich die BSV Damen erspielen. Die größte hatte Alexandra Füchtenbusch, als sie alleine auf das Tor zu lief. Leider scheiterte sie an der Hauenhorster Torhüterin. Gekämpft haben die BSV Damen bis zur letzten Minute, aber konnten trotzdem nichts Zählbares in Ostbevern behalten. Somit blieb es am Ende beim 1:0 für Hauenhorst und die BSV Damen standen wieder mit leeren Händen da, obwohl ein Punkt drin gewesen wäre. Jetzt heißt es für die BSV Damen weiter kämpfen und auf die nächsten drei Punkte warten, die es hoffentlich nächste Woche in Billerbeck gibt. (np)

Der Spielbericht von Karl-Heinz Kock auf WN-Online:
www.wn.de/Lokalsport/Ostbevern/2128987-Fussball-BSV-Ostbevern-Titelfavorit-Paroli-geboten

Der Spielbericht von Till Meyer auf Heimspiel Online (Premium):
www.heimspiel-online.de/muensterland/f_wl/westfalenliga_artikel/saison_201516/spielberichte/7_spieltag/frauen_westfalenliga_bsv_ostbevern_germania_hauenhorst_01/

Aufstellung: Nina Potthoff – Charlotte Heithoff (63. Julia Mende), Melanie Kuhlenkötter, Jana Peterseim, Chiara Dießelberg – Michelle Schlattmann, Laura Glenzki, Kira Lücke, Alexandra Füchtenbusch, Lisanna Mahnke – Sarah Fipke (88. Linda Reglin)