28. Mai 2017

Die BSV-Damen konnten den Pokal nicht verteidigen.

Kreispokal – Das was der BSV sich vorgenommen hatte, konnte nicht umgesetzt werden.

Von Anfang an kamen die Damen vom BSV nicht wirklich ins Spiel. Wacker Mecklenbeck war in der ersten halbzeit deutlich dynamischer/konzentrierter unterwegs und das Spiel fand hauptsächlich auf der Seite des BSV statt. Nach 39. Minuten gingen die Damen von Wacker dann nach einer Ecke von Luisa Faber, welche Kathrin Pels dann mit dem Kopf verwandelte, verdient in Führung. 

Ostbevern versuchte immer wieder mit langen Bällen Sarah Fipke zu bedienen, was aber nicht klappte. Die Blau weißen Damen wirkten unkonzetriert, standen zuweit von den Gegenspielerinnen weg-resultat-in der 41. Minute erhöhte  Mareike Große-Scharmannlag zum 2:0. 

In der 2 Halbzeit konnte der BSV auch keine akzente setzten und blieb harmlos. Britta Stein schoss In der 88. Minute einen Freistoß unten links ins Eck und erhöhte weiter auf 3:0, was dann auch der Endstand war. 

Nach kurzem trauern feierte die Mannschaft von Andrew Celiker dann aber noch ausgiebig am Platz und in der Stadt. Denn der Klassenerhalt durfte nicht vergessen werden. Nächstes Jahr holen wir uns dann den Pokal wieder.

 Herzlichen Glückwunsch nochmal an die Damen von Wacker Mecklenbeck-es war ein verdienter Sieg. (lk)
BSV: Potthoff – Mahnke, Kuhlenkötter, Reglin, Heithoff – Dießelberg, 
Groth, Eichholt, Gerdes – Peitz, Fipke