19. Dezember 2017

Starker Start in die Rückrunde

Im letzten Spiel vor der Winterpause empfingen die BSV Damen den Tabellenführer Ibbenbüren auf heimischen Boden. Nach der Knappen 2:1 Niederlage im Hinspiel, waren alle Motiviert aus der Partie mehr herauszuholen.

Das wurde direkt zu Beginn unter Beweis gestellt, in der 2. Spielminute hatte Laura Glenzki eine gute Gelegenheit den BSV in Führung zu schießen. Leider ging der Schuss aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Der ersten Euphorie wurde jedoch ein schneller Dämpfer verpasst, Ibbenbüren konnte sich in der 7. Minute durchsetzen und vor dem Tor Sarah Göcking bedienen, welche die Gäste mit 0:1 in Führung brachte. Das frühe Gegentor konnte Ostbevern nicht aus dem Konzept bringen, bis zum Halbzeitpfiff wurde gut dagegengehalten, jedoch ohne weiter Veränderungen am Spielstand. Mit dem Gedanken, dass hier noch nichts verloren war, starteten die Ostbevernerinnen kämpferisch und mit besserem Stellungsspiel in die zweite Halbzeit. Die Leistungssteigerung zeigte sich dann auch im Ergebnis, in der 63. Minute landete der Ball bei Petra Groth, die ihn geschickt über die Torhüterin zum 1:1 in die Maschen segeln ließ. Bis zum Schluss blieb das Spiel offen und spannend, doch zwingende Torchancen konnten auf beiden Seiten nicht mehr herausgespielt werden. Mit dem verdienten Unentschieden geht der BSV auf dem 8. Tabellenplatz in die Winterpause und mit guter Stimmung ging es auch auf die anschließende Weihnachtsfeier. (nk)