18. Mai 2019

Heimsieg gegen den VfL Bochum II

Westfalenliga - weitere 3 wichtige Punkte für den BSV

Die BSV Damen konnten am Sonntag gegen die Reserve des VfL Bochum dreifach punkten.
Da jedoch auch die anderen Vereine im Abstiegskampf ihre Punkte eingefahren haben, bleibt es spannend bis zum Saisonende.

Es war das erwartet schwere Spiel für beide Mannschaften. Aus ostbeveraner Sicht waren drei Punkte Pflicht, um sich den möglichen Klassenerhalt nicht zu verbauen. Im Gegensatz dazu benötigt jedoch auch der VfL Bochum noch weitere Zähler, um nicht in den Abstiegskamp zu rutschen.

Zu Beginn der Partie agierten beide Mannschaften mit Vorsicht. Zwingende Torchancen wurden dabei nicht herausgespielt.
Die BSV Damen machten jedoch mit einigen Nagelstichen nach vorne und mit mehr Ballbesitz auf sich aufmerksam.
Die sicher stehende Viererkette gab dem Team die notwendige Sicherheit im Aufbauspiel.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Lisanna Mahnke ihre Mannschaft in Führung bringen können. Der sehenswerte Freistoß landete jedoch an der Latte.
Es dauerte bis zur 85. Minute, ehe Nicole Eichholt nach einer Ecke zum erlösenden 1:0 für die Gastgeberinnen traf.
Aufgrund von einer anschließenden kämpferischen Leistung konnten die Damen die ersehnten drei Punkte im heimischen Bever Stadion behalten.

Überschattet wird der Sieg von der schweren Verletzung unserer Torhüterin Nina Potthoff. Ohne Gegnereinwirkung knickte sie im Rasen weg und riss sich dabei das vordere Kreuzband.
Auch von dieser Stelle wünscht dir das gesamte Team eine gute Besserung!

Nächste Woche treten die BSV Damen in Gremmendorf an- erneut ein richtungsweisendes Spiel für die Damen aus Ostbevern.

KL