18. November 2019

Deutliche Niederlage gegen den Tabellennachbarn

Kreisliga - viel hatten sich die Damen des BSV Ostbevern vorgenommen. Beim Duell mit dem Tabellennachbarn SV Mauritz sollten die drei Punkte Zuhause bleiben. Denn durch einen Sieg hätte man auf den 6. Tabellenplatz springen können.

Hochmotiviert und selbstbewusst aufgrund des Derbysieges letztes Wochenende gingen die BSV Damen in das Spiel.

Die ersten zehn Minuten gehörten den Gastgeberinnen, die sich immer wieder schön zu Torchancen kombinierten, doch zu hektisch abschlossen. Nach 13 Minuten gab es dann auf einmal Elfmeter für die Gäste. Diesen verwandelte die Mauritzerin Nina Müller souverän zum 0:1.

Nach der Führung der Gäste war das Selbstvertrauen der BSV Damen dahin. Das Spiel wurde immer hektischer und es kam zu keinen weiteren nennenswerten Torchancen. Doch kurz vor der Halbzeitpause entschied der Schiedsrichter wieder auf Elfmeter für die Gäste. Der Ball wurde schön auf die Münsteraner Stürmerin durchgesteckt. Durch ungeschicktes Abwehrverhalten geriet sie ins stolpern. Den fälligen Elfmeter versenkte wieder Nina Müller. Mit dem 0:2 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Halbzeitpause schlugen die SV-Damen binnen 10 Minuten gleich zwei Mal zu. Trotz einer taktischen Umstellung konnten die Ostbeveranerinnen keinen Druck mehr nach Vorne entwickeln und so blieb es am Ende beim 4:0 für die Gäste.

Durch die Niederlage rutschen wir auf den 9. Tabellenplatz ab und sind nur noch 4 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt. (JT)